Forrest Leo - Der Gentleman

Lionel Savage hat es nicht leicht. Aus Geldnot hat der im viktorianischen England lebende, etwas erfolglose Dichter nicht nur vor kurzem Vivien geheiratet, sondern kann seitdem auch nicht mehr dichten. Da seine Gattin gerade mal wieder einen ihrer fürchterlichen Maskenbälle veranstaltet, kommt ein Gentleman zu ihm ins Arbeitszimmer, der sich als der gar nicht so schreckliche Teufel vorstellt. Lionel klagt ihm sein Leid, woraufhin Vivien spurlos verschwindet. Nun aber stellt sich heraus, das Lionel seine Ehefrau doch liebt, so dass er Himmel und Hölle in Bewegung setzt, um sie wieder aus den Klauen des Teufels zu befreien. Dieser Debütroman des 1990 geborenen Autors ist mit seiner sehr skurrilen und turbulenten Handlung sowie seinen schrullig-liebenswerten Charakteren, neben Lionel sticht da besonders der Butler Simmons heraus, ein wundervolles Lesevergnügen, bei dem man aus dem Lachen kaum herauskommt.

Aufbau Verlag 2017, 296 S., 20 Euro

mitteilen




Zurück

 
nach oben